< zurück
Von Luft und Liebe

Preisträger beim Deutschen Kamerapreis 2013 in der Kategorie "Internetclip". Kamera gemeinsam mit Simon Gerke.

Die Begründung der Jury des Deutschen Kamerapreises:

Lukas Wanderer und Simon Gerke haben es mit "Von Luft und Liebe", einem schwarzweiss Film, mit Anleihen aus "The Artist" mit spielerischer Leichtigkeit geschafft: Der Stumm-Film ist ebenfalls in den "roaring twenties" angesiedelt. Überzeugt hat, dass die Beleuchtung perfekt für S/W Bilder austariert wurde, sodass eine sensible, weiche Stimmung entstehen konnte. Die unaufgeregte Kameraführung nimmt den Zuschauer auf eine leichtfüssige, perspektivisch schön komponierte und mitreissende Bilderreise mit, durch die man sich gern wirbeln lässt. Die Kameraleute Lukas Wanderer und Simon Gerke haben bewusst auf eine Schulterkamera verzichtet und alles ab Stativ gedreht. Dies verleiht dem Film seine ganz eigene Note.